Pressestimmen

Volksstimme Magdeburg

"Romantisch herber Geist durchwaltete Brahms' berühmtes Klarinettquintett. Auch hier
war wiederum eine exzellente Klangregie zu hören, wenn sich die Instrumente zu
gemeinsamem Spiel zusammenschlossen."

MAZ

"Ungewöhnlich voll besetzt war der Saal, als hätten alle gewußt, was da auf sie zu kam.
Die Camerata Instrumentale Berlin hielt, was angekündigt war - musikalische Späße.
Die acht Musiker erwiesen sich nicht nur brillant als Musiker, sondern auch als Mimen.
Zum Abschluß gab es Standing Ovations."

Berliner Morgenpost

"So lustig sich Mozart in seinem "Musikalischen Spaß" auch gibt, der begnadete Musiker schaut
doch überall hervor. Die Camerata wurde allen Aspekten meisterlich gerecht."

Potsdamer Neueste Nachrichten

"Mir gefielen nicht nur das Können und die musikalische Ausstrahlung des Ensembles,
sondern dass trotz des vielfachen Abspielens des Konzeptes so viel Unmittelbarkeit im
Kontakt mit den Hörern und eigene Freude am Musizieren geblieben ist.

Kieler Nachrichten

"Das Quintett für Flöte, Harfe, Violine, Viola und Violoncello aus dem Jahr 1932 bildete
den spritzigen Abschluß dieses Konzertes, welches nicht ohne Zugabe und lang anhaltenden
Applaus beendet wurde."

Marburger Zeitung

"Hochkarätige Kammermusik wie in diesem Programm erfordert den vollen Einsatz aller Beteiligten
und langjähriges Zusammenspiel.
Die Camerata Instrumentale Berlin ließ diesbezüglich keine Wünsche offen."

Rheinische Post

"... Meister ihres Fachs mit brilliantem Können."

Osterholzer Zeitung

"Nicht enden wollender Applaus und Bravorufe... begeistert feierte das Osterholz- Scharmbecker
Publikum auf Gut Sandbeck kürzlich das Ensemble Camerata Instrumentale Berlin."